Salzburg Fotos: Pfarrkirche Mülln

vorheriges bild  zurück zu "winter fotos 2"   nächstes bild

Mülln Pfarrkirche



Der Stadtteil Mülln wurde nach den vielen Mühlen benannt, die sich hier seit dem frühen Mittelalter befanden. Es handelt sich dabei um den nördlichsten Teil der Altstadt, der von Touristen oft vernachlässigt wird. Eine Ausnahme stellt da das Müllner Bräu oder Augustiner Bräustübl dar. Diese Brauerei mit riesigen Bierhallen und dem größten Biergarten Österreichs ist das Aushängeschild des Stadtteils. Der Zugang befindet sich gleich gegenüber der Kirche im Bild, der ehemaligen Stiftkirche und heutigen Stadtpfarrkirche Mülln. Die Kirche gehörte zum Augustinerkloster, das im 19. Jahrhundert seine Pforten schloss. Heute gehört die Brauerei dem Benediktinerkloster Michaelbeuern aus der kleinen Gemeinde Dorfbeuern im Norden des Flachgaus. Geöffnet ist es ganzjährig, der Biergarten ist aber nur im Sommer in Betrieb.

foto (c) visit-salzburg.net


Visit-Salzburg.net