Salzburg Fotos: Zwerg im Mirabellgarten

vorheriges bild    zurück zu "fotos sommer"   nächstes bild

Barocker Steinzwerg im Zwergerlgarten


Die umfangreichen Parks und Gärten um das Schloss Mirabell wurden ursprünglich von Fürst Erzbischof Wolf Dietrich von Raitenau angelegt. Und zwar für einen durchaus weltlichen Zweck: Als Lustschloss für seine Mätresse Salome von Alt, mit der er zahlreiche Kinder hatte. Die Parks um das Schloss wurden unter seinen Nachfolgern mehrfach erweitert, unter anderem unter Fürst Erzbischof Franz Anton Harrach. Im Jahr 1705 ließ Harrach den Zwergerlgarten errichten, um einer barocken Obsession Genüge zu tragen: Imperfektion, groteskes aus der Natur, das Andersartige. Der Zwergerlgarten wurde nach der Säkularisierung Salzburgs im 19. Jahrhundert aufgelöst und erst später wieder zusammengestellt. Er ist zwar unvollständig, aber dennoch sehr beliebt als Sehenswürdigkeit.

foto (c) visit-salzburg.net


Visit-Salzburg.net