Von Salzburg nach Innsbruck:
Züge, Flüge, Mietautos & Busse

Die meisten internationalen Gäste, die nach Österreich kommen, verbringen nicht die ganze Zeit am selben Ort. Fast alle wollen das Beste aus ihrer Zeit im Lande machen und mehrere Orte besuchen. Die beliebtesten Reiseziele sind neben Salzburg noch München, Wien, das Salzkammergut und natürlich auch Innsbruck, die Hauptstadt Tirols. Aus diesem Grund haben wir in der Vergangenheit öfters E-Mails von Lesern erhalten, die Informationen über Verbindungen von öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Salzburg und Innsbruck erfragt haben.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die etwa 180 Kilometer zwischen Salzburg und Innsbruck zurückzulegen. Straßen und Eisenbahnen sind hervorragend ausgebaut, wobei Individualreisende aus Übersee zumeist per Zug unterwegs sind. Eines sollten Sie unbedingt beachten: Es stehen jede Menge Berge im Weg. Die Alpen zu durchqueren ist heute leichter denn je, aber sie stellen noch immer ein gewaltiges Hindernis dar, das die Reisezeiten für die Strecke zwischen Salzburg und Innsbruck enorm verzögert.

1.) Per Zug von Salzburg nach Innsbruck

Erst mal die guten Nachrichten: Die Züge zwischen Salzburg und Innsbruck führen durch einen ausgesprochen schönen Abschnitt der österreichischen Alpen, die Route gehört damit zum Besten, was Europa Bahnfahrern zu bieten hat; die Züge fahren sehr regelmäßig, der Abfahrtszeitpunkt kann daher auch durchaus kurzfristig festgelegt werden; und die Züge fahren direkt, das heißt, dass Sie sich jegliches Umsteigen sparen.

Nun die nicht so guten Aspekte: Die Route ist weit davon entfernt, der Luftlinie zu folgen, aus den 180 Kilometern Distanz werden so 250 Kilometer Fahrstrecke. Das hat zwei wichtige Konsequenzen: Erstens ist die Fahrtzeit durchaus erträglich bei 2,5 Stunden - mit Umsteigen würde sich das fast zwangsläufig verlängern. Die Kosten sind aber eher hoch, weil sich diese an der Fahrstrecke orientieren.

Eine Einzelfahrt kostet fast 40 Euro. Achten Sie beim Buchen aber auf Sonderangeboten und spezielle Aktionen. Wenn Sie unter 26 Jahre alt sind, dann können Sie eine Ermäßigungskarte um relativ günstige 20 Euro kaufen und damit 50 Prozent Rabatt auf alle Fahrscheine beanspruchen. Andere Angebote wie Interrail Fahrscheine könnten noch günstiger kommen. Informieren Sie sich am Besten direkt bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB).

2.) Von Salzburg nach Innsbruck per Bus

Es besteht eine Möglichkeit, mit Linienbussen von Salzburg nach Innsbruck zu reisen; das macht aber eigentlich niemand. Wer per Linienbus reisen will, der muss mehrfach umsteigen und die Reise wäre damit deutlich länger, wahrscheinlich auch noch teurer als mit dem Zug. Unter Umständen bieten private Busunternehmer Reisen entlang dieser Route an - wir haben aber bei einer kurzen Google Suche keine gefunden.

3.) Flüge zwischen Salzburg und Innsbruck

Flugverbindungen - zumindest im Fall von Linienflügen - sind ebenfalls keine ernsthafte Option. Achten Sie auf den Absatz über Züge und denken Sie nach: Fahrt zum Flughafen Salzburg oder Innsbruck, einchecken, warten, einmal circa 30 Minuten Flugzeit, auschecken, vom Flughafen ins Zentrum von Salzburg oder Innsbruck fliegen. Wir glauben kaum, dass sich all das in viel weniger als zwei Stunden bewerkstelligen ließe. Linienflüge machen damit keinen Sinn. Wir wissen aber, dass gerade im Sommer viele Privatflugzeuge Salzburg ansteuern; nicht wenige davon fliegen von sehr nahe gelegenen Flughäfen weg - wie zum Beispiel Innsbruck.

4.) Autovermietung & Taxi: Per Auto von Innsbruck nach Salzburg

Die Option ein Auto zu mieten besteht selbstverständlich und viele der großen Ketten von Autovermietern betreiben Niederlassungen in Salzburg oder Innsbruck - zumeist in der Nähe des Bahnhofs oder des Flughafens. Mehrere dieser Unternehmen bieten auch die Möglichkeit an, mit dem Auto gleich einen Fahrer mit zu bestellen.

Wenn Sie ein reguläres Taxi buchen wollen, dann wird das Taximeter den Preis vorgeben. Das kann sehr teuer werden. Wenn Sie die Reise im Voraus buchen, dann können Sie mit einem Unternehmen einen Fixpreis vereinbaren. Ein Tipp am Rande: Wenn Sie online ein Taxiunternehmen via Google mit Begriffen wie "taxi innsbruck salzburg" suchen, dann machen Sie das nicht mit Google.de - suchen Sie lieber mit der österreichischen Variante Google.at. Warum?

Ganz einfach: Viele kleine Taxiunternehmer in Österreich haben Websites, die aber in großen Suchmaschinen wie dem deutschen Google oft untergehen. Webmarketing und Suchmaschinenoptimierung sind relativ teure Angelegenheiten, kleine Unternehmen leisten sich so etwas selten. Wenn Sie mehrere der kleinen Unternehmen um einen Kostenvoranschlag bitten, dann kostet Sie das nur ein paar Minuten, kann aber viel Geld sparen.

Für die Skigebiete zwischen Salzburg und Innsbruck gibt es oft Fixbeträge. Wenn Sie mit einem Minivan reisen, dann sind Sie zumeist mit 80 bis 100 Euro pro Person dabei. Wenn Sie sich ein Taxi zu viert teilen, dann kostet Sie das in etwa gleich viel.

Allgemeine Bemerkungen zur Reise Salzburg - Innsbruck

Wenn Sie Ihren Urlaub so planen, dass er einen guten Überblick über Süddeutschland und Westösterreich vermitteln soll, dann gibt München vielleicht eine gute Basis ab. Von hier können Sie das bayrische Umland, aber auch Salzburg und Tirol gut mit regionalen Zügen erkunden. Attraktiv wird das unter Umständen auch durch Sonderangebote mit regionalen Zügen in Bayern. Solche Züge bleiben zwar in jedem Kuhdorf mit mehr als drei Häusern stehen, sind aber optimal dafür geeignet, das ländliche Bayern und Westösterreich zu erkunden. Die Region im Dreieck Salzburg - München - Innsbruck ist landschaftlich sehr divers, schön und bietet vom touristischen Blickpunkt sehr viel.

Links

http://www.oebb.at/
ÖBB (Österreichische Bundesbahnen)

http://www.salzburg-airport.com/
Website des Flughafen Salzburg

http://www.postbus.at/
Postbus AG

http://www.innsbruck.info/
Innsbruck Tourismusinfo

zurück zu "Allgemeine Infos"

Visit-Salzburg.net