Von Salzburg nach Venedig:
Züge, Flüge, Mietautos & Busse

Die meisten internationalen Gäste, die nach Österreich kommen, verbringen nicht die ganze Zeit am selben Ort. Fast alle wollen das Beste aus ihrer Zeit im Lande machen und mehrere Orte besuchen. Die beliebtesten Reiseziele sind neben Salzburg noch München, Innsbruck, das Salzkammergut und natürlich die Hauptstadt Wien. Aber auch Ziele außerhalb Österreichs stehen hoch im Kurs, besonders Venedig. Aus diesem Grund haben wir in der Vergangenheit öfters E-Mails von Lesern erhalten, die Informationen über Verbindungen von öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen Salzburg und Venedig erfragt haben.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die etwa 280 Kilometer zwischen Salzburg und Venedig zurückzulegen. Straßen und Eisenbahnen sind hervorragend ausgebaut, wobei Individualreisende aus Übersee zumeist per Zug unterwegs sind. Eines sollten Sie aber unbedingt beachten: Es stehen jede Menge Berge im Weg. Die Alpen zu durchqueren ist heute leichter denn je, aber sie stellen noch immer ein gewaltiges Hindernis dar, das die Reisezeiten enorm verzögert. Obwohl Wien weiter von Salzburg entfernt ist als Venedig, ist man in der Hauptstadt viel schneller als in der Lagune.

1.) Von Salzburg nach Venedig per Zug

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) bieten direkte Verbindungen zwischen Salzburg und Venedig an; der Zug und Service heißen "Allegro Don Giovanni". Die Strecke wird zwei mal am Tag befahren, der Zug fährt einmal früh am Morgen und ein zweites mal spät am Abend ab. Die Zugfahrt dauert zwischen 6 und 11 Stunden, je nach Verbindung - und das ganz ohne Umsteigen!

Die Länge der Reise erklärt sich vielmehr durch längere Aufenthalte an mehreren Bahnhöfen und das quälend langsame Tempo, das der Zug annimmt, sobald er sich auf der italienischen Seite der Grenze befindet. Ein Zug, der kurz vor Mitternacht in Salzburg losfährt, ist damit erst um 8:30 Uhr am nächsten Tag in Venedig. Zum Vergleich: Die etwas längere Strecke nach Wien kann man von Salzburg aus in 2 Stunden 40 Minuten zurücklegen. Eine gute Verbindung verlässt Salzburg sehr früh am Morgen und erreicht Venedig am frühen Nachmittag. Im Zug finden Sie sowohl Sitzplätze als auch Schlafwagen.

Beachten Sie auch, dass es andere Verbindungen nach Venedig gibt, die von den ÖBB normalerweise nicht in Erwägung gezogen werden, da sie länger sind - für Touristen ist die Priorität aber unter Umständen nicht eine kurze Reisezeit alleine. Ein Leser hat uns per E-Mail davon informiert, dass er mit großem Genuss die Route Salzburg-Innsbruck-Venedig gewählt hat. Das ist zwar viel länger, landschaftlich aber reizvoller und Innsbruck ist definitiv einen Aufenthalt wert. Durch die längere Strecke ist aber natürlich auch der Preis höher.

Wo wir schon vom Preis sprechen: Für die direkte Verbindung von Salzburg nach Venedig gibt es immer ein stark verbilligtes Kontingent von Fahrscheinen, die schon ab 29 Euro zu haben sind. Naturgemäß sind diese gewöhnlich rasch verkauft. Die restlichen Karten sind dann empfindlich teurer. Wenn Sie unter 26 Jahre alte sind, dann könnte Interrail die billigste Art zu reisen sein.

Die Reise von Salzburg nach Venedig verläuft über Villach, Udine, Aquileia und eine handvoll anderer italienischer Städte. Am Ende stoppt der Zug erst in Venedig Mestre und schließlich in der Lagune auf Venedig St. Lucia.

2.) Von Venedig nach Salzburg per Bus

Wir haben keine Busunternehmen gefunden, die eine direkte Verbindung zwischen Venedig und Salzburg per Bus angeboten hätten. Es gibt ein Busunternehmen, das die Strecke zwischen Klagenfurt - Udine - Venedig bedient, aber der Wechsel von Verkehrsmitteln macht die Reise unnötig kompliziert. Wir wissen auch nicht, in wie fern man sich damit Geld sparen könnte, immerhin müssten Sie dafür ja zuerst per Bus oder Bahn nach Klagenfurt reisen.

3.) Flüge von Salzburg nach Venedig

Wir haben keine direkten Linienflüge zwischen Salzburg und Venedig gefunden. Beachten Sie bitte, dass die Distanz zwischen den beiden Städten nur etwa 280 Kilometer beträgt. Wir bezweifeln daher, dass ihnen ein Flug viel Zeit sparen würde. Wir wissen aber, dass vor allem im Sommer viele Charterflüge und Privatflüge zwischen Salzburg und Norditalien unterwegs sind.

4.) Autovermietung: Von Salzburg nach Venedig per Auto

Über diesen Punkt können wir nicht viel sagen: Selbstverständlich haben viele der international bekannten Autovermieter in Salzburg und Venedig Niederlassungen, zumeist in der Nähe von Flughäfen und Bahnhöfen. Mehrere Autovermieter stellen auf Nachfrage auch einen Fahrer zur Verfügung.

Beachten Sie, dass sowohl Salzburg als auch Venedig teuer sind; ein Auto zu mieten wird nicht billig werden und es wäre überraschend, wenn ein gemietetes Auto billiger wäre, als die Sonderangebote mit dem Zug. Ein Vorteil des eigenen Fahrzeugs liegt aber darin, dass Sie das Tempo der Reise selbst bestimmen können: Sie können stehen bleiben wann und wo Sie wollen. Zum Beispiel im Nationalpark Hohe Tauern oder in einer der vielen netten Städte in Norditalien.

Links

http://www.oebb.at/
ÖBB (Österreichische Bundesbahnen)

http://www.salzburg-airport.com/
Website des Flughafen Salzburg

http://www.postbus.at/
Postbus AG

http://de.wikipedia.org/wiki/Venedig
Venedig auf Wikipedia

zurück zu "Allgemeine Infos"

Visit-Salzburg.net