Königssee Berchtesgaden

Der malerische Königssee in Bayern ist von Salzburg aus in wenigen Minuten Fahrzeit zu erreichen. Es handelt sich dabei um einen der beliebtesten Tagesausflüge von der Mozartstadt; der Königssee ist international bekannt und lockt damit auch viele Gäste aus Übersee an, die ihren Aufenthalt in Salzburg mit einem Abstecher in die Alpen abrunden wollen.

Der Königssee liegt im Nationalpark Berchtesgadener Land und wird umrahmt durch einige der imposantesten Berge Deutschlands. Der Watzmann ist der markanteste unter ihnen, er umfasst den Königssee und bildet mit seinen Ausläufern steile Klippen an drei Seiten des Sees. An der vierten entspringt die Königsseeache, die weiter auf Salzburger Gebiet verläuft.

Die steilen Klippen lassen es schon vermuten: Der Königssee ist verdammt tief. Stolze 190 Meter erreicht der See an seiner tiefsten Stelle, Rekord für ein Binnengewässer in Deutschland. Das steht im Widerspruch zur geringen Oberfläche des Königssees: Er ist 7,7 Kilometer lang, aber nur 1,7 Kilometer breit. Wie so viele andere Seen der Region auch ist er ein Überbleibsel aus der letzten Eiszeit: Als sich Gletscher in die Alpen zurückzogen, füllten sich viele Vertiefungen mit Wasser - Seen entstanden und überdauerte Jahrtausende bis in die Gegenwart.

Sehenswertes & Aktiv am Königssee

Die wichtigste Gemeinde am Königssee ist Schönau, hier brummt der Tourismus und die Einheimischen leben gut davon. Bekannt ist Schönau neben der prächtigen Alpenkulisse vor allem für die Abtei St. Barholomä, ein beliebtes Fotomotiv und wohl auch sehr verbreitet auf Postkarten in der Region. St. Bartholomä liegt direkt am Ufer und ist eine Wallfahrtskirche.

Klassische Aktivitäten für Touristen umfassen Bootsfahrten, im Idealfall mit mechanischen Zillen. Motorboote sind am Königssee nicht erlaubt, es gilt, das reine Wasser zu schützen. Immerhin ist der Königssee nicht nur das tiefste, sondern auch das sauberste Binnengewässer Deutschlands. Elektroboote sind aber auch gestattet und können gemietet werden. Die mechanischen Zillen werden hier übrigens mit Rudern betrieben und nicht mit Stangen, wie im Salzkammergut üblich.

Sportler finden an um die Ufer des Königssees viele Möglichkeiten zum Wandern, Klettern, Bergsteigen, Mountainbiken - aber auch für diverse Wassersportarten. Tagesausflüge können unter Umständen mit dem nahe gelegenen Kehlsteinhaus verbunden werden. Auch die Gemeinden Berchtesgaden und Bad Reichenhall sind einen Besuch wert.

Zurück zur "Umgebung"


Weiterführende Links

http://www.koenigssee.com/
Website zum Königssee, Schönau und Umgebung

http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6nigssee
Wikipedia zum Königssee

http://www.seenschifffahrt.de/
Website der Bayrischen Seenschifffahrt



Visit-Salzburg.net